Bei unserem Live-Webinar zum Thema gab es Häufige Fragen zu unserem  Webinar Hermeskim Signal. Störungen einfach in den Griff bekommen Verzögerungen im Patiententransport können gravierende Folgen haben. Durch schnelle Reaktion auf unerwartete Ereignisse lassen sich diese Auswirkungen minimieren. Aber wie kann man dafür sorgen, dass Verzögerungen gar nicht erst entstehen? Ganz einfach: Mit Hermeskim Signal.  

 
Diese möchten wir Ihnen heute gerne näher erläutern:
 

Was sind die Zeitfresser im Bereich Patientenlogistik?

  1. Lange Wege im Krankenhaus
  2. Leerwege
  3. Untersuchungsräume sind überbucht, somit muss der Patient wieder zurückgebracht werden
  4. Übergabezeiten zu lang
  5. Wartezeiten an Aufzügen
  6. Warten auf eine weitere Person für den Transport
 

Welche Vorteile haben Mitarbeiter mit Hermeskim Signal?

  • Sicherungen der Qualität in der Transportlogistik
  • Sicherungen der notwendigen Anzahl an Transportmitarbeitern immer und zu jedem Zeitpunkt
  • Sicherung der Pünktlichkeit und somit die Reduktion der Wartezeiten
  • Anpassungen von Bedürfnissen auf Ihr Krankenhaus und Ihre Mitarbeiter
 

Welche Einsparpotentiale gibt es mit dem Modul Signal?

  • Reduktion der Leerwege
  • Entlastung der Pflege durch weniger Telefonate
  • Optimierungen der Übergabezeiten
  • Optimierungen der Transportzeiten durch dynamische Wegzeiten
  • Reduktionen der Patientenwartezeiten
  • Zeitersparnis in den Ambulanzen durch Termintreue
 

Wann immer Sie bereit sind, Ihr Pflegepersonal durch ein effizientes EDV-System zu entlasten, hier ein paar Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten:

Report »7 Fehler in der Patienten-Logistik«

Holen Sie sich unseren aktuellen Report »Die 7 häufigsten Fehler in der Patientenlogistik« kostenlos zum Download.

 

Vereinbaren Sie ein Analyse-Gespräch vor Ort

Gerne analysieren wir bei Ihnen im Krankenhaus den IST-Zustand der Patientenlogistik und berechnen für Sie das Potenzial beim Einsatz unserer Software. Zur Vereinbarung eines Gespräches schreiben Sie uns bitte ein E-Mail mit dem Betreff »ANALYSE«.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.